Logoleistea

Ives Thuwis & Nora Vonder Mühll
Let’s talk about Love now
– Recherche Phase III

FR

21.7.

18.00


 

PRÄSENTATION
FFT JUTA    KASERNENSTRASSE 6
EINTRITT FREI

GradesOfShameJudithBuss
„Let’s talk about love now“ ist eine internationale partizipative Projektentwicklung zum Thema Liebe aus der Sicht von Kindern und Erwachsenen. In drei Wochen entwickeln der Choreograf Ives Thuwis und die Theatermacherin Nora Vonder Mühll in Düsseldorf eine dokumentarische Performance, an dessen Kreation Kinder, lokale Künstler*innen und das Publikum aktiv mitwirken. Die Recherche beinhaltet drei Inspirationsquellen: Workshops mit Schulklassen, die Zusammenarbeit mit lokalen Künstler*innen und Interviews mit dem potenziellen Publikum, zufälligen Passant*innen, neugierigen Freund*innen des Theaters. Im Anschluss an die Recherche zum Thema Liebesbeziehungen kreieren Ives Thuwis und Nora Vonder Mühll eine 50-minütige Performance, die theatral den Arbeitsprozess wiedergibt. In der Spielzeit 2018/19 entsteht aus den Recherchen in verschiedenen Städten eine Theaterproduktion für junges Publikum.

Macht mit!

Workshop Sa., 8. Juli, 11-16 Uhr FFT Juta

Einzel Brautkleidinterviews, je 30 Minuten
Fr., 7. Juli, 14-20 Uhr
Fr., 14. Juli, 14-20 Uhr
Mo., 17. Juli, 14-20 Uhr

Anmeldung unter: juta@fft-duesseldorf.de

Ives Thuwis ist Tänzer und Choreograf. Er inszenierte zahlreiche Tanztheaterproduktionen sowohl im Jugendtheaterbereich als auch für Erwachsene. In den letzten 15 Jahren entstanden zusätzlich mehr und mehr Produktionen mit jugendlichen Darstellern. Bisher wurden die Produktionen von Ives Thuwis in über 20 Ländern aufgeführt. 2009 erhielt er zusammen mit Brigitte Dethier den Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie „Beste Regie im Kinder- und Jugendtheater“ für das Stück „Nach 5 Minuten“. Seit 2011 ist er Teil des Theaterkollektivs Nevski Prospekt.

Nora Vonder Mühll lebt in Zürich und hat seit 1997 die Ko-Leitung des Theater Sgaramusch inne. Sgaramusch, das Schaffhauser Theater für Kinder und Erwachsene arbeitet mit wechselnder Besetzung und Regie. Text und Musik werden meist gemeinsam ausgestaltet oder von Grund auf improvisierend erarbeitet. Unter der Leitung von Nora Vonder Mühll und Stefan Colombo sind bereits 25 Produktionen entstanden, die in 16 Ländern auf vier Kontinenten aufgeführt wurden. Seit 2008 ist sie die eine Hälfte der Zweifrauenband CASIOFIEBER.

Von und mit: Ives Thuwis, Nora Vonder Mühll. Mitarbeit: Sabeth Dannenberg, Morgan Nardi, Realschule Friedrichstadt, Cecilien-Gymnasium Düsseldorf, Jugendzentrum im Hinterhof. Produktion: Ives Thuwis und Nora Vonder Mühll. Koproduktion: FFT Düsseldorf.

GradesofShameJudithBuss